Skip to main content

You are here

Framing the Other, Völkerkundemuseum Zürich, 3.4.2014

Film von Ilja Kok und Willem Timmers, 2011, Äthiopien/Niederlande, 25', Englisch. Einführungsreferat der Filmemacher und anschliessende Diskussion.

Die Mursi leben im südlichen Äthiopien im Omo-Tal. Im Westen sind sie vor allem durch die Lippenteller und die reich dekorierten Ohrringe der Frauen bekannt. Jährlich finden hunderte westlicher Touristen ihren Weg ins Omo-Tal, um die exotischen Schönheiten aus nächster Nähe zu betrachten.
Das Posieren für die Touristen wurde dadurch zu einer Haupteinnahmequelle der Mursi und führte schliesslich auch zu einer allmählichen Ökonomisierung und Veränderung ihrer Dekorationskunst.
Der Film "Framing the Other" stellt die Sicht der Frauen der Mursi jener holländischer Touristen gegenüber und kontrastiert dadurch zwei Wahrnehmungen des ein und desselben Phänomens. Auf diese Weise entsteht ein humorvolles wie auch ernüchterndes Dokument über das Zusammentreffen von Tourismus mit fernen Lokalitäten.

Datum/Zeit: Donnerstag, 3. April 2014, 19:00 Uhr bis 20:15 Uhr
Ort: Völkerkundemuseum, Pelikanstr. 40, 8001 Zürich
Raum: Seminarraum, PEA
Veranstalter: Völkerkundemuseum
Reihe: Filmreihe Donnerstagskino: Ethologische Themen der Zeit
Kontakt: Grazia Cantele

 

 

 

 

 

--> www.musethno.uzh.ch